Hier klicken!


B-Junioren (U17)

B1-Junioren: Punkt gewonnen oder Punkt verloren?

Details

Diese Frage stellten sich wohl alle Zuschauer, ganz egal für welches Team sie fieberten.

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Malscher Anhänger. Das Spiel lief gefällig durch die Malscher Reihen und es dauerte nur bis zur 9ten Minute, ehe ein Tor der Marke „Traumtor“ die Führung für den FV Malsch bedeutete. Ein über rechts gestarteter Angriff wurde über mehrere Stationen seitenverlagert. Der letzte Querpass fand in Louis Sehrig genau den richtigen Abnehmer, denn Dieser fakelte nicht lange und nahm diesen Ball aus halblinker Position mit dem linken Fuß direkt und donnerte ihn aus ca. 18 Metern unhaltbar unter die Latte des Durlacher Tores.

Aber auch Durlach Aue hatte seine Chancen. Die erste Gute in der 14ten Minute, als ein Ball Richtung 16 Meter-Raum geschlagen wurde, wo der Stürmer der Auer das Leder knapp neben das Tor bugsierte. Auch in der 21ten Minute wurde es brandgefährlich, als der ansonsten gut leitende Unparteiische erneut eine Abseitsstellung übersah und der gegnerische Stürmer glücklicher Weise dieses Geschenk nicht nutzen konnte. Keine Minute später eilte erneut ein Spieler der Auer alleine auf unseren Torwart Erdem zu. Gegen dessen Schuss wäre Erdem machtlos gewesen, doch Alper Cetinkaya verhinderte mit einer spektakulären Rettungsaktion Aktion den Ausgleich.

Inmitten dieser kurzen Drangperiode seitens Durlach-Aue fiel das 2:0 für den FV. Luca Marotta fasste sich in der 30ten Minute endlich einmal ein Herz und zog aus ca. 20 Metern einfach einmal ab. Dieser Schuss setzte noch einmal kurz auf und schlug dann unten rechts im gegnerischen Gehäuse ein.

Nach der Halbzeit hatte Okan in der 48ten Minute das 3:0 auf dem Fuß. Nach starker Vorarbeit von Luca über die linke Außenseite traf er nach dessen Hereingabe aus zwei Metern Entfernung den Ball nicht richtig, so dass der Torwart den Ball noch fangen konnte.

In der 55ten Minute gab es dann Elfmeter für den FV. Yannik wurde im Strafraum entsprechend gefoult und der Unparteiische zeigte auf den Punkt.

Der an diesem Tage stark aufspielende Louis Sehrig nahm sich den Ball und erzielt mit seinem zweiten Treffer die 3:0 Führung.

Das wars, dachten alle Malscher Anhänger. Doch weit gefehlt. In der 58ten Minute setzte sich der Auer Stürmer gegen gleich 4 Malscher durch und sein Schuss schlug unhaltbar für Erdem zum 1:3 Anschlusstreffer in die Maschen. Keine 3 Minuten später. Eine erneute Unachtsamkeit in der Malscher Hintermannschaft erlaubte dem Auer Stürmer den Torschuss. Erdem konnte diesen Ball zwar noch abwehren aber gegen den Nachschuss war auch er machtlos. In der Folgezeit wurden unsere Jungs immer nervöser. Die taktische Grundstruktur wurde mehr und mehr vernachlässigt, so dass trotz Führung die Malscher Abwehr ein ums andere Mal in Unterzahl agieren musste. So belohnte sich Aue in der 70ten Minute für ihren Aufwand und erzielte das 3:3. In der Folgezeit agierte Aue einfach bissiger, lauffreudiger und zweikampfhärter und hätte mit ein bischen Glück fast noch den Siegtreffer erzielt.

So blieb es letztendlich beim verdienten 3:3 Endstand und die große Frage auf beiden Seiten war:“ Punkt gewonnen oder 2 Punkte verloren.

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten