Hier klicken!


B-Junioren (U17)

B1-Junioren: zweiter Sieg in Folge

Details

Nach dem man die Woche zuvor die SG Karlsruher Bergdörfer durch Tore von Luca Marotta (2), Alper Cetinkaya und Andrija Störr mit 3:4 besiegen konnte, wurde gegen die SG Ettlingen erneut ein wichtiger „Dreier“ auf heimischen Platz eingefahren. Allerdings machte es die Mannschaft spannender als es eigentlich notwendig gewesen wäre bis das 1:0 Bestand hatte.

Das Spiel des FV begann dominant. Die Mannschaft hatte deutlich mehr Spielanteile und hätte in der 12ten Minute auch verdient in Führung gehen können, doch der Schuss von Luca Marotta konnte der gegnerische Torwart mit größter Mühe noch abwehren. Der direkte Gegenzug brachte dann erstmals auch Gefahr für das eigene Tor, doch der Ettlinger Stürmer vergab freistehend diese gute Möglichkeit. Unser Team erarbeitete sich in Hälfte 1 ein deutliches Chancenplus, doch man vergab diese Möglichkeiten immer wieder viel zu leichtfertig.
In der 28ten Minute fiel dann die längst fällige Führung für den FV. Luca Marotta zog über die halbrechte Seite Arjen Robbengleich nach innen und sein abschließender Torschuss schlug unhaltbar für den Ettlinger Torwart ein. In der 34ten Minute dann Pech für den FV. Nach einer Ecke von der linken Seite trudelte der Ball in Richtung von Marcel Gassenmaier. Dessen Direktabnahme klatschte leider nur an den Pfosten des Ettlinger Gehäuses und von dort wieder zurück ins Feld. So ging es mit 1:0 in die Pause.
Nach der Pause wurde das Spiel des FV zerfahrener. In der 53ten Minute hatte der FV großes Glück, dass der Ettlinger Stürmer erneut eine dicke Chance nicht nutzen konnte. 6 Minuten später stockte den Malscher Anhängern erneut der Atem. Nach einem Rückpass auf unseren Keeper Erdem , zögerte dieser zunächst den Ball wieder ins Feld zu befördern. So kam es dann zu einem Presschlag mit dem Gegner wobei der Ball im Anschluss daran knapp am Tor vorbei trudelte. Jetzt stellte sich eine optische Überlegenheit für Ettlingen ein, was aber nicht daran lag, dass Ettlingen stärker wurde, vielmehr merkte man einigen Spielern unseres Teams doch ein wenig die mangelnde Fitness an, was sich in den Zweikämpfen und Laufbereitschaft bemerkbar machte. In der 68ten Minute zögerte Moritz Essig leider nach feinem Zuspiel von Luca Gräfinger, welcher sich als belebendes Element zeigte, beim Torabschluss zu lange, so dass der Gegner noch ein Bein dazwischenstellen konnte. 3 Minuten später rettete Erdem mit einer klasse Abwehr die wacklige Führung. 3 Minuten vor Spielende dann nochmals eine Doppelchance für den FV. Luis Sehrig setzte sich auf der rechten Seite schön durch, doch sein Schuss wehrte der Ettlinger Torwart ab. Auch der Nachschuss von Luca fand im Ettlinger Torwart seinen Meister.
So blieb es letztendlich beim nicht unverdienten 1:0 für den FV Malsch, allerdings hätte man bei konsequenterer Chancenverwertung, das Nervenkostüm der Trainer und Zuschauer merklich schonen können.

Bericht: MG

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten