Hier klicken!


A-Junioren (U19)

A Junioren - Hitziges Unentschieden bei den Sportfreunden

Details

Erden mit Doppelpack/Mantel mit rot
 
Der FV Malsch und die Sportfreunde aus Forchheim, es ist immer was geboten. Schon beim Pokalspiel trennte man sich nach 120 Minuten mit einem Unentschieden, so auch gestern im Punktspiel, 4:4 war das Ergebnis nach turbulunten 90 Minuten.

Die Malscher hatten nach dem Pokalaus eine Rechnung offen, so ging man auch in die Partie. Wir waren spielbestimmend und die erste Chance hatten auch unsere Jungs, einen Nurkovic Hammer kratzte der Torhüter aus dem Winkel. Es wurde weiter druckvoll nach vorne gespielt und die Gäste ließ man nicht zur Entfaltung kommen, doch aus dem Nichts dann die Führung der Sportis. Nach einer Ecke segelte Mantel am Ball vorbei, und der Stürmer schoß ungehindert zum 1:0 ein. Ein kleiner Rückschlag doch unsere Jungs zogen weiter ihr Spiel auf und kombinierten sich nach vorne. Bei einem Ballverlust in der vorwärts Bewegung, spielten die Forchheimer einen Konter klasse zu Ende und man rannte einem 2:0 hinter her. Die Jungs gaben nicht auf und pushten sich weiter, nach dem 2:0 die beste Phase im Malscher Spiel als man sich mehrere Chancen erspielte. Kurz vor der HZ dann der wichtige Anschlusstreffer, Laubenstein und Huskic spielten sich auf der rechten Seite durch, eine tolle Huskic Flanke vollendete Beqiraj mit dem Kopf zum 2:1. Unsere Jungs übten weiter Druck aus und kamen noch vor der HZ zum Ausgleich. Nach einer Eckball Variante köpfte Mantel zum Ausgleich ein, jedoch pfiff der schwache Schiedsrichter, warum auch immer, das reguläre Tor ab. Mit diesem Ergebnis ging es in die HZ.

Die Malscher wechselten in der Pause, Erden und Bodiroza kamen ins Spiel. Man war gewillt dieses Spiel zu drehen, da man in HZ 1 klar die bessere Mannschaft war. Nach der HZ das gleiche Bild der FV spielt guten Fußball und die Forchheimer treffen. Ein Dreher Tackling wurde vom Schiedsrichter falsch geahndet daraufhin die Standardsituation. Der Freistoß wurde auf den langen Pfosten gezogen, Beqiraj unterläuft den Ball Vidovic läuft nicht durch und 3:1 Forchheim. Die Malscher Mannschaft gab nicht auf und kämpfte sich wieder rein ins Spiel, was für den Charakter im Team spricht. Die Malscher drückten in die Forchheimer in die eigene Hälfte und spielten nur noch auf ein Tor. Ein toller Spielzug über rechts bedeutete den Anschlusstreffer, Vidovic setzte sich über rechts durch spielte Laubenstein an, dieser direkt zu Erden weiterleitete und dieser kalt wie Hundeschnauze zum 3:2 traf. Nun waren die Jungs voll da und rollten einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gastgeber. Dann auch der verdiente Ausgleich, eine "Laubes" Flanke köpfte "Phantom" Erden unwiderstehlich zum viel umjubelten 3:3 ein. Es war geschafft, die Jungs kämpften sich nach zwei bitteren 2 Tore Rückständen wieder ins Spiel. Die Jungs wollten mehr und hatten noch genügend Zeit den Lucky Punch vorzubereiten, die Sportis waren wie gelähmt und wir spielten weiter auf ein Tor. Dann auch der verdiente Führungstreffer durch den starken Huskic, ein Doppelpass mit Beqiraj war der Schlüssel, der den Abwehrspieler im 16er narrte und eiskalt zur 3:4 Führung netzte. Dann eine Schlüsselszene warum man den Sieg nicht eingefahren hat, eine Dummheit von Mantel wurde mit rot bestraft. Nach einem Foul an Mantel, dass korrekt geahndet wurde!!! zwickte er seinen Gegenspieler nach einer Rangelei in die Backe, daraufhin die rote Karte. Danach ein Bruch im Malscher Spiel und ein Aufschwung der Sportis. In der Nachspielzeit kassierte man den bitteren Ausgleich, wieder ein abgefälschter Schuss der zum 4:4 im Netz einschlug. Nach dieser Aktion pfiff der schwache Schiedsrichter ab.
 
Ein Lob an das Team das sich nie aufgab und sich immer wieder aufrappelte und sogar ein 3:1 in ein 3:4 drehte, Respekt. Jedoch luden Unkonzentriertheiten den Gegner zum Tore schießen ein, dass muss abgestellt werden. Ein Sonderlob verdiente sich heute Bergmann der ein tolles Spiel abgeliefert hat.
 
Es spielten: Güntert, Bergmann, Beqiraj, Mantel, Dreher, Huskic, Schäfer, Beqiraj, Vidovic, Nurkovic, Laubenstein, Bodiroza, Erden

Bericht: TH

   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten