Hier klicken!


Gelungenes Sportfest beim FV Malsch

Details

MSC gewann Elfmeterschießen der Malscher Vereine

Vom 2. bis 4. Juli fand das Sportfest des FV Malsch in der vereinseigenen Federbachhalle statt. Die Verantwortlichen um FV-Festvorstand Gerald Huck hatten sich entschlossen, das Sportfest in diesem Jahr um einen Tag zu verkürzen und so begann das Geschehen am Samstagmorgen mit einem Bambini-Spielfest. Weiter ging es mit einem F-Jugend-Kleinfeldturnier, bei dem der FV Malsch den Sieger stellte, anschließend zeigten die C- und A-Junioren ihr Können. Als Abschluss des Sportprogramms am Samstag fand ein Kleinfeldturnier für AH-Mannschaften statt. Sieger wurde der FV Malsch. Am Abend gastierte die Band „Double Trouble“ in der nicht ganz gefüllten Federbachhalle und überzeugten ihr Publikum.

 

Der Sonntag begann mit der zum 28. Mal durchgeführten Radtouristikrundfahrt sowie mit der Mountainbike Tour MALSCHauen, die zum 2. Mal stattfand. Die Strecken der Radfahrer waren 42, 75, 119 und 154 Kilometer lang, die der Mountainbiker zehn, 23, 40 und 60 Kilometer. 320 Radfahrer sowie 60 Mountainbiker beteiligten sich an den Rundfahrten, leider etwas weniger als im vergangenen Jahr. Den Wanderpokal der Malscher Vereine erhielt in diesem Jahr die GroKaGe Malsch, bei den Radsportgruppen stellte die Firma CTDI GmbH die meisten Teilnehmer, gefolgt von den Radsportfreunden aus Forchheim.

Das Sportprogramm eröffneten die C-D-Juniorinnen, daran schloss sich ein E-Juniorenturnier auf Kleinfeld an. Sieger wurde der FV Malsch vor der SG Siemens Karlsruhe nach Neunmeterschießen. Den Nachmittag eröffneten die D-Junioren mit einem Blitzturnier, das der SV Lichtental gewann. Anschließend siegte die zweite Mannschaft 3:0 gegen den SC Neuburgweier. Die B-Junioren, gerade frisch in die Landesliga aufgestiegen, besiegten den FV Muggensturm mit 5:1. Zum Abschluss des sportlichen Geschehens am Sonntag gewann die erste Mannschaft in einem sehenswerten Spiel gegen den Bezirksligisten FV Würmersheim mit 6:2.

 

Ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Sportfestes war das Gastspiel des 12’er Chores Muggensturm unter der Leitung von Norbert Dahringer. Mit seinem vielseitigen Programm der verschiedensten Musikrichtungen begeisterte der Chor auch in diesem Jahr wieder sein Publikum und konnte erst nach zahlreichen Zugaben die Bühne verlassen.

Der Montag begann traditionell mit einem Handwerkervesper. Nach einem D-Juniorenspiel zwischen dem FV Malsch und dem SV Waldprechtsweier begann das Elfmeterturnier der örtlichen Vereine. Fünf Damen- sowie 17 Herrenmannschaften beteiligten sich am sportlichen Kräftemessen. Sieger bei den Damen wurden die Mütter der E2-Junioren. Bei den Herren siegte der MSC Malsch vor dem SC Blau-Weiß. Mit einem gemütlichen Beisammensein ging das Sportfest im 101. Vereinsjahr zu Ende.

 

Der FV Malsch bedankt sich bei allen Festbesuchern sowie bei all den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die ein Fest in dieser Größenordnung nicht durchführbar wäre. Ebenso bedankt sich der FV Malsch beim Bereitschaftsdienst des DRK sowie der Security Truppe Safety Cooporation Markus Schmidt.

 

Des Weiteren will sich der FV Malsch bei folgenden Sponsoren bedanken:

 

Brauerei Hoepfner, Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen, Bäckerei Illig, Metzgerei Sack, AXA Geschäftsstelle Malsch Kühn & Kollegen GmbH, Getränke Maushardt Bühl, Autocenter Neumalsch, Inh. S. Bobschek.    

   

Facebook  

   
   
© FV Malsch 1910 e.V. Alle Rechte vorbehalten